Hohe Dividende bei niedrigem KGV

Frohes neues Jahr
Frohes neues Jahr

2017 hat begonnen und ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr!

Aktuell suche ich nach der ersten Aktie, in die ich 2017 ggf. investiere. Dabei sind mir einige Werte mit solidem Geschäftsmodell, hoher Dividende und niedrigem KGV für 2017 aufgefallen, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Im Durchschnitt haben die Aktien, die in die engere Wahl kommen, ein KGV von 13,5 und eine Dividendenrendite von gut 4 %.

Die folgenden 16 Unternehmen habe ich mittels Screener und persönlicher Auswahl gefiltert. Die Analyse gibt lediglich meine persönliche Meinung wieder und ist keine Empfehlung, die Aktien zu kaufen oder verkaufen (siehe auch meinen Risikohinweis).

Die Aktien haben ein KGV zwischen 7,2 und 16,2 und Dividendenrenditen zwischen 2,7 und 6,6 % für das kommende Jahr. Im Durchschnitt ergäbe sich bei Investition in alle 16 Aktien ein KGV von 13,5 und eine Dividendenrendite von gut 4 %. Auffällig in der Branchenverteilung sind die gehäuften Pharma-, Telekom- und Versicherungswerte. Wie auch bei Öl/Gas oder Banken findet man in diesen Branchen momentan antizyklisch einige interessante Werte.

Detaillierte Analysen zu Bayer, Münchener Rück und Whitbread finden sich bereits im Blog.

Welche der folgenden Aktien würdest du mir als Kauf empfehlen?

Unternehmen Dividende 2017 KGV 2017 Sektor Land
Alstria Office 4,58 15,77 Immobilien DE
AT&T 4,63 14,30 Telekommunikation USA
Bayer 2,89 12,43 Pharma DE
BMW 4,79 7,20 Automobil DE
IBM 3,33 11,94 Technologie USA
Johnson & Johnson 2,89 16,16 Pharma USA
Münchener Rück 4,83 11,64 Versicherung DE
National Grid 4,79 14,59 Versorger GB
Novartis 3,99 15,09 Pharma CHE
Novo Nordisk 3,00 16,13 Pharma DK
Royal Dutch Shell 6,58 15,08 Öl/Gas NL
Sasol 3,40 11,03 Chemie ZAF
Swiss Re 5,47 10,79 Versicherung CHE
V.F. Corp 3,10 15,60 Kleidung USA
Verizon 4,39 13,28 Telekommunikation USA
Whitbread 2,68 14,84 Hotel / Gaststätten GB

6 Gedanken zu „Hohe Dividende bei niedrigem KGV“

  1. Hallo,

    Wenn ich deine Liste als Grundlage nehmen müsste, würde ich dir folgende Aktien empfehlen:

    – IBM
    – Swiss Re

    Das sind aber definitiv Quick Looks.

    IBM:
    IBM hatte eine Eigenkapitalrendite von 92.25%!!! Und eine EBIT-Marge von 19,50% im letzten Geschäftsjahr. Das sind fantastische Zahlen. KGVs (aktuell, Shiller) sind niedrig. Die Dividendenrendite ist okay.

    Swiss Re:
    Ich gehe nur kurz auf die Kennzahlen ein: Swiss Re hat zwar „nur“ eine Eigenkapitalrendite von 13.88% und eine Eigenkapitalquote von leider „nur“ 17,13%, dafür ist die EBIT-Marge mit 16.31% gut genug, die Aktie ist außerdem günstig (KGV, Shiller-KGV sind niedrig) zu kriegen, hat einen ordentliche Dividende. Viele Analysten schätzen ein, dass es im kommenden Geschäftsjahr einen Verlust von mindestens 14% geben wird. Ich weiß nicht, was die Argumente dabei sind (da müsste man recherchieren), aber vllt ist das der Grund, warum die Aktie so günstig ist derzeit. Vor einem Kauf würde ich das aber gründlich analysieren. Also: Warum bewerten Analysten das so? Muss man dem glauben oder kannst du das ignorieren? Hier können sich Chancen auftun.

    Wenn du konservativ bleiben möchtest, hol dir IBM. 😉 😀

    1. Zu IBM: eine EK-Rendite von über 90 % ist nicht so der Burner, wenn die EK-Quote lediglich um die 15 % liegt. Nur so am Rande 🙂

      Ansonsten sieht die Liste ganz interessant aus. Meine Favoriten sind allerdings nicht dabei…

      1. Hallo EasyWISA,

        Danke für deinen Kommentar. Die Liste beinhaltet nur Aktien mit einem vergleichsweise niedrigen KGV bei guter Dividendenrendite. Diese beiden Werte alleine sagen natürlich noch nicht alles aus und es gibt gute Aktien ohne Dividende oder auch Wachstumswerte, denen man ein höheres KGV zugestehen muss. Hier hat jeder seine eigene Methode. Welche Aktien findest du momentan interessant?

        Gruß
        Jonas

  2. Hallo Ferhat,

    danke für deinen detaillierten Kommentar! Ich habe für Swiss Re auf die Schnelle keine Hinweise auf den drohenden Verlust für das kommende Jahr gefunden?!

    Gruß
    Jonas

  3. Hey Jonas! ich find die Vorauswahl auch sehr interessant & gut.
    Von den genannten habe ich auch 5 Stück im Portfolio.
    Ich kann leider nicht zu jeder der Aktien was sagen, aber hier ein paar Kommentare zu denen die ich kenne / halte:

    BMW: halte ich für klar unterbewertet. Ich habe die Stammaktie. vz wären bzgl. Dividende wahrscheinlich cleverer gewesen. Der Stammaktie traue ich 95€ zu. Würde ich ab 70€ kaufen.

    Johnson & Johnson: seit Wochen auf meine Watchlist bei Finanzen 100. Ich kaufe bei 103€. Potenzial sehe ich bis 133€

    Novo Nordisk B: habe ich bei 31€ gekauft, Potenzial bis 47€

    Shell: neben BP meine beste Aktie, aber auch schon ziemlich gelaufen… bis 30€ traue ich der Aktie zu. Beobachten und bei 22€ kaufen.

    Munich Re: denke die kann bis 190€ steigen. Würde ich bei 165€ kaufen.
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*