Konservative US Aktien

Konservative Aktien USA
Konservative Aktien USA

Die USA haben einen gänzlich andere Aktienkultur als es in Deutschland der Fall ist. Hier wird die Beteiligung an Unternehmen nicht als etwas negatives gesehen, Aktien sind das Mittel der Wahl zur Altersvorsorge. Dementsprechend gibt es eine Menge konservativer Unternehmen, welche jährlich steigende Dividenden ausschütten. Amerikanische Unternehmen schütten ihre Dividenden außerdem nicht jährlich sondern quartalsweise aus. So fließt ständig Geld aufs Konto welches reinvestiert oder beispielsweise als (Früh-) Rentner ausgegeben werden kann.

Dazu kommt, dass viele Marktführer in internationalen Branchen aus den USA kommen, nicht umsonst handelt es sich -trotz aller Probleme- um die stärkste Industrienation der Welt.

Beim Blick auf die Dividenden Aristokraten aus dem S&P 500 Index, die ihre Dividende über mindestens 25 Jahre steigern konnten, fällt schnell auf dass es sich häufig um große und bekannte Firmen handelt, deren Produkte du und ich täglich nutzen.

Mit dabei sind Firmen wie 3M, AT&T, Chevron, Clorox, Coca-Cola, Colgate-Palmolive, Consolidated Edison, Ecolab, Exxon Mobil, HCP, Hormel Foods, Johnson&Johnson, Kimberly-Clark, McDonald´s, PepsiCo, PPG Industries, Procter&Gamble, Stanley Black&Decker, Target Corp., VF Corp. oder Wal-Mart.

Hier findest du eine ständig aktualisierte Übersicht der US Dividendenaristokraten inklusive diverser weiterer Daten um diese weiter zu filtern.

Im englisch-sprachigen Wikipedia gibt es ebenfalls eine Übersicht zu den Aristokraten (hier wird jedoch von 20 Jahren Dividendenerhöhung gesprochen).

Interessant ist es auch, sich anzuschauen wie die wirklich reichen Menschen ihr Geld anlegen. Bill Gates zum Beispiel ist neben Microsoft zum Beispiel an McDonald´s, Coca-Cola, Exxon Mobil und Wal-Mart beteiligt:

Beachte bitte auch, dass die Dividendenhistorie alleine nicht ausreicht um blindlings in die entsprechende Aktie zu investieren. Auch unter den Aristokraten finden sich Unternehmen, die anhand der anderen Kriterien eher nicht als Investition geeignet sind. Die starke Dividendenhistorie gibt aber einen guten Hinweis darauf, dass die Unternehmen bisher vieles richtig gemacht haben und einen genaueren Blick wert sind. Sobald du eine gute Aktie identifiziert hast geht es an die konkrete Umsetzung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*